Evangelische Kirchengemeinde Herrenwald

Nun hat das „Kind“ also einen Namen. Die vier evangelischen Kirchengemeinden Erksdorf, Neustadt, Speckswinkel und Stadtallendorf, die sich zum 1.1.2018 zu einer Gesamtgemeinde zusammenschließen, werden von diesem Zeitpunkt an miteinander die neue „Evangelische Kirchengemeinde Herrenwald“ bilden.

Der Weg bis zur Findung dieses Namens hat seine Zeit gedauert. Manches wurde überlegt, diskutiert, favorisiert, verworfen, neu durchdacht, bis dann am Ende nicht ein einstimmiges, aber doch einmütiges Ergebnis stand – eben: Evangelische Kirchengemeinde Herrenwald.

Zunächst ist das ein schlichter, unaufgeregter Name, der den gemeinsamen regionalen geografischen Bezug benennt, dem wir uns alle zuordnen können. Dieser Name wird unterstützt, aufgewertet und gewinnt seinen Reiz und Charme durch das – von der Marburger Agentur „neues design“ für uns entwickelte – Logo, das die vier Orte der künftigen Gemeinde verbinden wird: ein „Lebendiges Kreuz“.

ekh logo dreizeilig 4c

Das Kreuz, das Grund- und Zentralsymbol des christlichen Glaubens, das aber hier nicht einfach aus zwei (oft dunklen) Balken besteht, sondern das sich in der Waagrechten wie der Senkrechten aus vielen kleinen und größeren in Symbolen Rot- und Violetttönen gehaltenen Symbolen zusammensetzt.

Christliche und kirchliche Symbole – wie z.B. die Bibel, ein Engel, Brot und Kelch als Zeichen des Abendmahls, die Kerze, eine (Friedens)Taube, die betenden Hände, das Lamm und auch das Christusmonogramm (XP) als Hinweise auf Jesus Christus – stehen neben mehr weltlichen Symbolen – wie etwa eine Rose oder eine Lilie, die Möbiusschleife, die für Unendlichkeit steht, oder eine Spirale als ein altes Zeichen für den Weg nach innen.

Aber auch eine Posaune ist zu entdecken. Sie repräsentiert im Ganzen des Kreuzes die Kirchengemeinde Erksdorf mit ihrem großen Posaunenchor. Pilgerstab und Pilgerhut stehen für die Gemeinde Speckswinkel mit der Pilgerkirche am Elisabethpfad.
Der Junker-Hansen-Turm rechts neben dem Speckswinkler Symbol erinnert an Neustadt. Und die Noten oben an der Spitze an Stadtallendorf mit der einzigen Musikschule in kirchlicher Verantwortung in Deutschland und den überhaupt reichhaltigen kirchenmusikalischen Angeboten.

Die Vielfalt des Lebens und des Glaubens bildet sich also in unserem Logo ab, in dessen Mittel- und Schnittpunkt als verbindendes Element von eher weltlichen und eher christlichen Werten und als das Zeichen der Liebe zu Gott und den Menschen ein Herz zu sehen ist. Mit der römischen Zahl D (=500) ist übrigens auch eine kleine Anspielung auf das Lutherjubiläum (500 Jahre Reformation) im Jahr der Gründungsvorbereitungen der neuen Gemeinde im Logo versteckt.

Noch ist das sicher alles neu und ungewohnt. Es wird sicher eine gewisse Zeit brauchen, bis uns der neue Name „Ev. Kirchengemeinde Herrenwald“ oder vielleicht auch mal „Herrenwald Kirchengemeinde“ leicht über die Lippen kommt. Aber wahrscheinlich wird es doch schneller gehen als wir befürchten. Jedenfalls dann, wenn wir weiterhin mit so viel gutem Willen und Kompromissbereitschaft auf dem Weg zueinander sind wie bisher schon.


Die Kirchenvorstände aus Erksdorf und Speckswinkel