Ein Dankeschön aus Afrika

Im Frühjahr 2012 besuchte uns Frau Marianne Iwanetzki aus Sumbawanga/Tansania. Am Ende des kleinen Vortrags im Gemeindehaus in Speckswinkel überreichte Frau Iwanetzki als Dankeschön ihrer Kinder ein Fries mit biblischen Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament an unsere Gemeinde. Das Fries wurde von dem Straßenmaler „Mabula“ gemalt, der auch die Wände und Türen des Kinderhauses mit seiner Kunst verschönert hat. Das Geschenk zeigt aus dem Alten Testament u.a. Adam u. Eva, Kain und Abel, David u. Goliath. Für den genauen Betrachter zeigt es aus dem Neuen Testament Bilder aus dem Leben und Wirken Jesus, bis hin zur Kreuzigung und Auferstehung. In der Kirchenvorstandssitzung am 13.08.2012 hat der Kirchenvorstand beschlossen, das Geschenk in der Kirche aufzuhängen.

Der Sommer vergeht. Die Ereignisse häufen sich, das Geschenk war vergessen. Als die Adventszeit vor der Tür stand, kam uns das Fries wieder in Erinnerung. Unsere heimische Künstlerin, Frau lnge Eismann-Nolte war bereit das Bild professionell zu rahmen, so dass es pünktlich mit der Adventsdekoration aufgehängt werden konnte. Um weitere Beschädigung des Kirchenputzes zu vermeiden, haben wir uns entschieden, die bereits vorhandene Befestigung zu nutzen und die schönen bunten Bilder aus dem Paradies zunächst zu archivieren. Der Kirchenvorstand und die Gemeinde sagen danke und hoffen weiterhin auf Unterstützung für diese zehn Kinder, die von Frau Iwanetzki betreut werden.

Brigitte Schmidt

k Wandschmuck